Was ist neu auf www.devon-crinoiden.de?

ACHTUNG:

Die E-Mail-Adresse crinoiden-aus-dem-devon@arcor.de wird z.Zt. nicht bedient.
Bitte Anfragen nur noch an joachim.hauser@RAL.de senden.
 

Neue Arbeit über Hexacrinites elongatus erschienen.
Hexacrinites elongatus Ein Faziesfossil des Eifeler Givetiums (pdf) [721 KB]

Neue Arbeit über Goldfussicrinites [ 771 KB] erschienen. Der Download erfolgt hier .......

Neue Arbeit über Melocrinites [600 KB] erschienen. Der Download erfolgt hier ......

Neue Arbeit über einen neuen Hexacrinites (Hexacrinites magnificus n.sp.) erschienen. Der Download erfolgt hier .......

Update des "Arbeitsgebietes im Frasnium der Ardennen" und neue und interessanten  Links

Neue Arbeit über einen neuen Crinoidengenus erschienen [1.13 MB]

-- (2006): Ornatuscrinites pruemiensis n. gen. et nov. sp.(Crinoidea, Inadunata)  -  Ein neues Crinoidengeschlecht
aus dem Mitteldevon der Eifel (Deutschland, Rheinisches Schiefergebirge), 6 Textfig.

Neue Arbeit über einen neuen Vertreter der Cupressocriniten aus dem Mitteldevon der Eifel erschienen

 Cupressocrinites goldfussi n.sp. - Ein neuer Vertreter der Gattung Cupressocrinites GOLDFUSS, 1831 aus dem Mitteldevon der Eifel (Deutschland,
Rheinisches Schiefergebirge) [ 720   KB]

Neue Arbeit über einen neuen Genus Muellericrinus aus dem Mitteldevon der Eifel am 02. Juni 2006 erschienen.
+
Neue Arbeit über einen neuen Crinoiden-Genus vom Dachsberg (Gerolstein) in der Eifel
erschienen. Der Download über Dachsbergcrinites erfolgt hier!

Ein neuer Schwerpunkt der Crinoidenforschung liegt derzeit in Unter- und Mitteldevonischen Crinoiden von Asturien und dem
Kantabrischen Gebirge (Nord-Spanien) Die Arbeiten können als pdf heruntergeladen werden.

Neue Arbeit über Bactrocrinites aus dem Mitteldevon der Gerolsteiner Mulde erschienen. Der Download des pdf´s erfolgt hier ....

Neue Arbeit über Hexacrinites stellaris aus dem Mitteldevon der Eifel erschienen

 Über das Vorkommen von Hexacrinites stellaris (C.F. ROEMER, 1851) im Ahbachium (Mitteldevon) der Rommersheimer Trasse (Prümer Mulde, Rheinsches
 Schiefergebirge, Eifel).   -  7 Textfiguren, 5 Seiten (diese Arbeit steht im Download zur Verfügung) [ 550 KB]

Neue Arbeit über einen neuen Genus aus der Rohrer Mulde erschienen:

Richtericrinus visendus n. gen. et n. sp. (Crinoidea, Camerata) aus dem Mitteldevon der Rohrer Mulde (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel).  -  5 Textfiguren und 5 Seiten (diese Arbeit steht im Download zur Verfügung [855 KB]
 

Neues Crinoidenband über Echinodermen aus dem Kantabrischen Gebirge ist jetzt erhältlich. Bestellungen können hier aufgegeben werden!

Zukünftig werden in regelmäßigen Abständen "Paläontologische Notizen" zu bestimmten Themenschwerpunkten veröffentlicht. Der Download der Einzelbeiträge erfolgt jeweils von der Startseite aus.

Zwei neue Arbeiten stehen im Download zur Verfügung:

Planumcrinites hoelleri n.gen et n.sp. (Crinoidea, Flexibilia) aus dem Ahbachium (Mitteldevon) der Prümer Mulde (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel).  -  6 Textfig. und 5 Seiten (diese Arbeit kann als pdf heruntergeladen werden) [ 1MB]

Über das Vorkommen der Hapalocrinus / Acanthocrinus-Gruppe (Crinoidea, Camerata) in der Ahbach Formation (Givetium, Mitteldevon) der Hillesheimer Mulde (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel).  -  9 Textfig. und 7 Seiten (diese Arbeit steht als pdf im Download zur Verfügung [1 MB]

Ein neuer Beitrag in der Rubrik "Paläontologische Notizen":

2. Beitrag: "Paläontologische Notizen über BOHATÝ (2006): Seltene Gasterocomidae (Crinoidea) aus dem Mittel-Devon der Eifel", mit 4 Textfig., 2 Seiten (diese Arbeit steht im Download zur Verfügung [440 KB]

Ein neuer pdf über einen Vasocriniten aus der Eifel steht im Download zur Verfügung

Vasocrinus mirificus n.sp. (Crinoidea, Inadunata). Ein neuer Vertreter der Vasocriniten aus dem Ahbachium (Mitteldevon) der Prümer Mulde (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel).   -  5 Seiten, 7 Textfiguren (diese Arbeit kann als pdf heruntergeladen werden) [1,3 MB]
 

In der Rubrik Aktuelle Informationen und Notizen steht ein neuer Beitrag über eine Exkursion in das Mittel- und Unterdevon des Kantabrischen Gebirges und der Asturischen Küste.

Ein neuer Beitrag in der Rubrik "Paläontologische Notizen":

3. Beitrag: "Paläontologische Notizen über das Vorkommen von Bactrocrinites onondagensis GOLDRING, 1954 in der Santa Lucia Formation (Grenzbereich Emsium / Eifelium) des Kantabrischen Gebirges (Province Leon, Nordspanien)", mit 3 Seiten und 3 Textfig. (diese Arbeit steht im Download zur Verfügung) [460 KB]

Ein neuer pdf zum Taxon "Parisocrinus" aus der Eifel steht im Download zur Verfügung

Wannerrinus n.gen (Crinoidea, Inadunata) aus dem Mitteldevon der Eifel (Rheinisches Schiefergebirge).  -  9 Textfig. und 5 Seeiten (diese Arbeit kann als pdf heruntergeladen werden [1 MB]

Ein neuer pdf zum Taxon Ammonicrinus aus dem Givetium des Kantabrischen Gebirges steht im Download zur Verfügung

Ammonicrinus wanneri SPRINGER, 1926 (Crinoidea, Flexibilia) from the Portilla Formation, Givetian (Cantabrian Mountains. Province Leon. Northern Spain).  -  5 Seiten, 7 Textfig. (diese Arbeit kann als pdf heruntergeladen werden [900 KB]

Ein neuer pdf zum Taxon Eohalysiocrinus aus dem Mittledevon der Eifel steht im Download zur Verfügung

Eohalysiocrinus (Crinoidea, Cladida) aus dem Mitteldevon der Eifelkalkmulden (Rheinisches Schiefergebirge).  -   9 Textfiguren, 8 Seiten und 1 Tafel (diese Arbeit kann als pdf heruntergeladen werden [2,4 MB]

Ein neuer pdf zur Systematik von Amblacrinus aus dem Mittledevon der Eifel steht im Download zur Verfügung

Coccocrinus rosaceus (CF. ROEMER, 1844) (Crinoidea, Camerata) Erstnachweis aus dem Grenzbereich Emsium/Eifelium des asturischen Küstenprofils (Nordspanien) mit einem Beitrag zur systematischen Stellung von Amblacrinus D´ORBIGNEY, 1851.   -  8 Seiten, 7 Textfig. und 1 Tafel (diese Arbeit kann als pdf heruntergeladen werden [2 MB]

--(1010c): Lageniocrinus devonicus n.sp. aus der Loogh Formation (Givetium) der Gerolsteiner Mulde und Lageniocrinus quenstedti n.sp. aus der Ahbach Formation (Givetium) der Hillesheimer Mulde (Crinoidea, Inadunata).  -  4 S., 8 Textfig. [630 KB]

Zum Download steht ein neuer pdf zur Verfügung:

Revision von Tiaracrinus (Crinoidea, Cladida) aus dem Paläozoikum der Eifel und dem Sauerland (Rheinisches Schiefergebirge), Massiv Armoricain (Frankreich), Böhmen (Tschechien) und Nord-Afrika (Algerien).  -  10 Seiten, 34 Textfiguren und 1 Tafel (diese Arbeit steht im Download zur Verfügung [2,2 MB]

Ein neuer Beitrag zu Crinoiden aus dem Kantabrischen Gebirge wurde eingestellt:

4. Beitrag: "Paläontologische Notizen über Sphaerocrinus wolfgangschmidti HAUSER & LANDETA, 2007, in der Santa Lucia Formation (Grenzbereich Emsium / Eifelium) des Kantabrischen Gebirges (Provinz Leon, Nordspanien)", mit 4 Textfig. und 4 Seiten.

In der Rubrik "Notizen" wurde ein kurzer Exkursionsbericht über die diesjährige (2008) Spanien-Tour eingestellt.

Zum Download steht ein neuer Aufsatz über Rhipidocrinus zur Verfügung:

Rhipidocrinus jellorum n.sp. (Crinoidea, Camerata) aus dem Mitteldevon der Eifel mit Bemerkungen zur geografischen Verbreitung von Rhipidocrinus.   -   10 S., 22 Textfig., 1 Taf. (diese Arbeit steht im Download zur Verfügung [3,4 MB]

Von der austurischen Küste (Nordspanien) wird ein neuer Vetreter der Pithocriniten beschrieben:

Pithocrinus miluasi n.sp. (Crinoidea Camerata) aus der Aguión Formation (Oberes Emsium) des asturischen Küstenprofils (Nordspanien).  -  6 S., 1 Taf., 4 Textfig. (diese Arbeit steht im Download zur Verfügung [2 MB]

Ebenfalls aus Nordspanien wird ein neuer Vertreter von Espanocrinus beschrieben.

Espanocrinus arnaoiensis n.sp. (Crinoidea, Cladida) aus der Aguión Formation (Mittleres Emsium) des asturischen Küstenprofils (Nordspanien).  -  4 S., 6 Textfig. (diese Arbeit steht im Download zur Verfügung) [635 KB]

Eine neue Arbeit über Orthocrinus steht im Download zur Verfügung!

Orthocrinus - Ein Faziesfossil an der Wende Emsium / Eifelium der Eifel (Rheinisches Schiefergebirge), dem Kantabrischen Gebirge, der asturischen Küste (Nordspanien) und dem Massiv Armoricain (Frankreich).  -  1 Taf., 14 Textfig., 1 Tab. und 12 S. (diese Arbeit steht om Download zur Verfügung ) [ 3MB]

Eine neue Arbeit über Crinoiden aus dem Kantabrischen Gebirge steht im Download zur Verfügun!

Babiacrinites costulatus n.sp. from the Santa Lucia Formation (boarder Emsian / Eifelian) of the Cantabrian Mountains and the Asturian coastline (Northern Spain).  -  5 fig. & 1 pl. [2 MB]

Ein  pdf zu einem neuen Vertreter von Codiacrinus aus dem Küstenprofil der asturischen Küste (Nordspanien) im Download bereit!

Im Download steht nun auch eine Zusammenstellung aller bisher geschriebene unter- und mittel-devonischen Crinoiden von Nordspanien zur Verfügung. Der Download erfolgt hier .....

Ein neuer pdf zu einem Vertreter von Phimocrinus (Phimocrinus convexus n.sp.) steht im Download zur Verfügung.

Ein neuer Hexacrinites aus dem Mitteldevon der Eifel wird beschrieben:

Hexacrinites clarkei n.sp. (Crinoidea, Camerata) aus dem Looghium (Mitteldevon) der Gerolsteiner Mulde (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel).  -  4 S., und 8 Textfig. [800 KB]

Erstmals wird Zenkericrinus außerhalb des Barrandiums von der asturischen Küste beschrieben. In einer weiteren neuen Arbeit werden die bisher bekannnten Echinodermen vom ehemaligen Bahneinschnitt bei Walsdorf beschrieben.

Zenkericrinus asturianus n.sp. (Crinoidea, Camerata) aus dem Pragium des asturischen Küstenprofils (Nordspanien).  -  4 S., 4 Textfig. [ 860 KB ]

Ein neue Arbeit über Crinoiden aus der Eifel steht im Download zur Verfügung:

Zusammenstellung der Crinoiden aus dem Grenzbereich Ahbach / Loogh Formation (Givetium) des Bahneinschnitt Walsdorf (Hillesheimer Mulde; Rheinisches Schiefergebirge).  -  18 S., 5 Taf., 12 Texfig.

Eine neue Arbeit zu Espanocrinus steht im Download zur Verfügung:

Espanocrinus barrandei n.sp. aus der Santa Lucia Formation des Kantabrischen Gebirges (Nordspanien.  -  4 Seiten und 4 Textfig.[570 KB]

In der neuen Arbeit werden wereden zwei Vetreter der Lageniocriniten aus der Hillesheimer und Gerolsteiner Mulde vorgestellt:

Lageniocrinus devonicus n.sp. aus der Loogh Formation (Givetium) der Gerolsteiner Mulde und Lageniocrinus quenstedti n.sp. aus der Ahbach Formation (Givetium) der Hillesheimer Mulde (Crinoidea, Inadunata).  -  4 S., 8 Textfig. [630 KB]

Aus dem Emsium der asturischen Küste wird ein neuer Vertreter der Bactrocriniten beschrieben

Bactrocrinites rauffi n.sp. aus der La Ladrona Formation (Unteres Emsium) der asturischen Küste (Nordspanien) -  4 Seiten und 4 Textfiguren

Mit der nachfolgenden Arbeit wird ein Überblick über abnorme mitteldevonische Crinoiden gegeben:

 Unikate aus dem Mitteldevon der Eifel  - Abnorme Crinoiden.  -  8 S., 26 Textfig. [4,6 MB]

Eine neue Arbeit über die Crinoidenfauna der Junkerberg Formation der Prümer Mulde kann nun käuflich erworben werden. Nähere Detail hierzu finden Sie hier .......

Die Cupressocriniten haben durch den Fund eines Kelches durch meinen Sohne Sebastian HAUSER in der Ahbach Formation "Zuwachs" bekommen:

Cupressocrinites sebastianhauseri n.sp. aus der Ahbach Formation (Eifelimu) der Gerolsteiner Mulde (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel).  -  4 S., 4 Textfig. [600 KB]

Eine neue Arbeit über das Taxon Gasterocoma steht zum Download zur Verfügung:

 Revision von Gasterocoma GOLDFUSS, 1839 (Crinoidea, Inadunata) und Zusammenstellung und Besprechung bisher beschriebener Gasterocomiden.  -  10 S., 8 Textfig., 1 Tab. [1,1 MB]

Im Link Aktuelle Informationen und Notizen wurde ein Beitrag über eine Exkursion in das Kantabrische Gebirge im September 2010 eingestellt

Ein neuer pdf steht zum Download zur Verfügung:

Pithocrinus knorri n.sp. (Crinoidea, Camerata) from the Lower member of the Moniello Formation (Upper Emsian) of the famous outcrop-region Ferrones (Asturias, Northern Spain)  -  5 pages 4 textfig. [650 KB]

Im Zuge der Neueistellung wurden auch die pdf über Crinoiden aus dem spanischen Devon redaktionell überarbeitet und mit der neuesten Stratigraphie versehen.

Eine neue Arbeit über Crinoiden aus dem spanischen Unterdevon steht zum Download bereit:

-- & LANDETA, F.G. (2011a) About the finding of Sphaerocrinus wolfgangschmidti and Situlacrinus costatus at the Aguión Formation (Upper Emsian, Lower Devonian, Northern Spain) and systematical remarks of Cosmocrinus JAEKEL, 1898 vs. Costalocrinus JAEKEL, 1918.  -  3 pages amd 7 textfig.

Ein neuer Vertreter der Codiacriniten aus dem Mitteldevon der Eifel wird beschrieben:

-- (2011b): Codiacrinus struvei n.sp. (Crinoidea, Inadunata) aus dem Freilingium der Hillesheimer Mulde (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel).  -  5 S., 7 Textfig., 1 Taf. [1,6 MB]

Aus dem unteren Pragium der asturischen Küste (Nordspanien) wird ein neuer Vertreter der Pisocriniten beschrieben:

-- & LANDETA, F.G. (2011d): Pisocrinus asturianus n.sp. (Crinoidea, Inadunata) from the Lower Pragian of Punta de Llampero (Asturias, northern Spain).  -  5 p., 6 text-fig. [400 KB]

Von der asturischen Küste wird ein neuer Vertreter der Cupressocriniten beschrieben:

-- & LANDETA, F.G. (2011e): Cupressocrinites hibrida n.sp. (Crinoidea, Inadunata) from the Candas Formation (Givetian) of Asturias (Northern Spain).  -
6 p., 4 text-fig. & 1 pl. [1,7 MB]

Ein neues Crinoidenkompendium über den Hustley Horizont der Gerolsteiner Mulde ist erschienen. Für nähere Detail zum Bezug des Buchs klicken Sie bitte in das nachfolgende Bild .....

Die Punta de Llampero ist erst durch die Bearbeitung von HAUSER & LANDETA, 2011d für das Vorkommen von vorzüglich erhaltenen Crinoiden bekannt geworden. Von dieser Fundstelle wird nun erstmal für das spanische Unterdevon ein Vertreter von Botryocrinus beschrieben.

-- & LANDETA, F.G. (2012a): Botryocrinus llamperensis n.sp. (Crinoidea, Inadunata) from the Lower Pragian of the Punta de Llamero (Asturias, Northern Spain).  -  3 p., 4 text-fig. [400 KB]

-- & LANDETA, F.G. (2012b): Cantharocrinus melladoae n.sp. (Crinoidea, Camerata) from the Santa Lucía Formation (Lower Eifelian) of Grandoso (Province León), Northern Spain).  -  6 S., 7 Textfig. [1MB]

HAUSER, J. (2012): Über den Erstnachweis von Monstrocrinus securifer W.E. SCHMIDT, 1941 (Crinoidea, Camerata) aus dem Grenzbereich Unterdevon / Mitteldevon der Blankenheimer / Adorfer Mulde (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel).  -  5 S., 6 Textfig. [660 KB]

Zur besseren Übersicht werden alle vom Verfasser aufgestellten Typen (Stand April 2012: 146) in einer Datei zum Download zusammengefaßt. Die Typen sind  mit den entsprechenden Arbeiten verlinkt, so daß problemlos die Veröffentlichung gefunden werden kann. Folgen Sie bitte der Verlinkung für weitere Informationen .....

Eine neue Arbeit über die stratigraphische Relevanz von Vasocrinus im nordspanischen Devon und dem Erstnachweis von Verneulicrinus aus der Santa Lucía Formation des kantabrischen Gebirges ist erschienen.
Der Download erfolgt hier .................

Eine neue Crinoidenarbeit über unter- und mitteldevonische Crinoiden von Nordspanien ist erschienen ......

2012 Paläozoische Crinoiden aus Asturien und León
(Nordspanien), 48 S., 1 Taf., 46 Textfig.
€ 25,--

Eine neue Arbeit über Crinoiden aus dem nordspanischen Devon steht im Download zur Verfügung:

HAUSER, J. & LANDETA, F.G. (2012d): About the stratigraphical and geographical distribution of Pradocrinus DE VERNEUIL, 1850 (Crinoidea, Camerata) in the Lower Devonian of northern Spain (Asturias and León).  -  5 p., 11 text-fig., 1 pl.

Biue beachten: Damit E-Mails zukünftig zeitnah beantwortet werden können, bitte Nachrichten an: joachim.hauser@RAL.de. Nachrichten an die E-Mail-Adresse: crinoiden-aus-dem-devon@arcor.de wird nur sporodisch abgerufen.

Eine kleine Arbeit über die Crinoiden aus dem nordspanischen Unterdevon ist erschienen:

HAUSER, J. & LANDETA, F.G. (2012e): Entwicklungslinie von Stamnocrinus intrastigmatus (Crinoide, Camerata) und ein kritisches Review von Stamnocrinus, Pyxidocrinus und Pithocrinus aus dem Unterdevon von Nordspanien.  -  6 S., 9 Textfig., 2 Taf.

In der Rubrik Informationen und Notizen ist ein Exkursionsbericht in das nordspanische Devon dazugekommen. Bitte folgenden Sie dem Link für weitere Informationen ......

Ein neues Crinoidenband "Faszination mitteldevonischer Eifelcrinoiden" ist erschienen. Die näheren Einzelheihten zum Bezug der Druckschrift finden Sie hier ......

Eine neue Arbeit über Cordyloblastus giganteum aus der Portilla Formation (Givetium) des kantabrischen Gebirges ist erschienen. Der Download erfolgt hier .....

Eine neue Arbeit über den Erstnachweis von Oehlerticrinus aus dem nordspanischen Devon liegt vor:

HAUSER, J. & LANDETA, F.G. (2013a): Oehlerticrinus seillouensis LE MENN, 1975, a subjective synonym of Oehlerticrinus anguliferus (WHIDBORNE, 1897), and first notice of Oehlerticrinus anguliferus from the La Ladrona Formation (Lower Emsian) of Banagues (Asturias, northern Spain).  -
8 p., 14 text-figs., 1 pl.

Die Bearbeitung "Zusammenstellung der Crinoiden aus Nordspanien" ist akualisiert worden. Der Download erfolgt hier .....

HAUSER, J. & LANDETA, F.G. (2012f): Cordyloblastus giganteum n.sp. from the Candas-Formation (Givetian) of the Cantabrian Mountains (Northern Spain) and stratigraphical remarks of Cordyloblastus in the Devonian of northern Spain.  -  8 pp., 23 text-fig. & 1 pl.

HAUSER, J. (2013b): Verneilicrinus landetai n.gen. et n.sp. (Crinoidea, Inadunata) from the Aguion Formation (Upper emsian) of Xivares (Asturias, northern Spain).  -  7 p., 18 text-fig. [2,75 MB]
Informationsstand: 04. Februar 2013
Durch freundliche Zuarbeit eines spanischen Sammlers kann nun die Liste der mitteldevonischen Crinoiden um eine neue Gattung ergänzt werden:

HAUSER, J. & LANDETA, F.G. (2013b): Alejecrinus doyaguea n. gen et n. sp. (Crinoidea, Inadunata) from the Santa Lucía Formation of the Cantabrian Mountains (Province Léon, Northern Spain) .  -  5 p., 5 textfig.. [1,9 MB]

Aus dem nordspanischen Unterdevon der asturischen Küste wird ein neuer Vertreter der Thylacocriniten beschrieben:

HAUSER, J. & LANDETA, F.G. (2013c): Thylacocrinus sitteri n.sp. (Crinoidea, Camerata) in the La Ladrona Formation (Lower Devonian) of Asturias, Northern Spain.  -  5 S., 5 Textfig., 1 Taf.

HAUSER, J. (1014a): Pithocrinus abbreviatus n.sp. (Crinoidea, Camerata) and the first report of Diamenocrinus jouani OEHLERT, 1891 from the Santa Lucía Formation of the Cantabrian Mountains
(Province Léon, northern Spain).  -  8 pages, 6 text-figures and 1 plate

HAUSER, J. (2014b): Erstnachweis von Espanocrinus (E. elongatus n.sp.) (Crinoidea, Inadunata) aus der Candás Formation (Givetium) von La Taluxa (Asturien, Nordspanien).  -  6 Seiten und 8 Textfiguren

Die Auflistung der Holotypen ist nun übersichtlicher gestaltet und wurde aktualisiert

Die neue Bearbeitung über die Echinodermen und Begleitfauna des Mühlenberg-Mergel-Members ist erschienen. Bitte klicken Sie in das nachfolgende Bild ..........


#
Neues Crinoidenkompendium über unter- und mitteldevonische Crinoiden aus Nordspanien ist erschienen:

2013/14 HAUSER, J. & LANDETA, F.G.: Asturien und León:
Ein Dorado für paläozoische Crinoiden,
68 S., 7 Taf., 108 Textfig.

Die Bestelladresse finden Sie hier .....
€ 45,--
Eine neue Arbeit über die Crinoidenfauna von Nordspanien ist erschienen:

HAUSER, J. & LANDETA, F.G. (2015a): Eutaxocrinus capella PROKOP & PETR, 1887, a synonym of Eutaxocrinus patulus W.E.SCHMIDT, 1941 (Crinoidea, Flexibilia) and first report of this species from the Lower Devonian of the Asturian coast near Banagues (Northern Spain).   -  8 Textfig., 8 S.

Erstmals wird eine stratigraphische Aufbereitung des Taxon Pyxidocrinus im Mitteldevon der Eifel vorgenommen:

HAUSER, J. (2015): Die stratigraphische Relevanz von Pyxidocrinus im Mitteldevon der Eifelkalkmulden (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel) und Pyxidocrinus schmidti n.sp. aus dem Nims-Member der Junkerberg Formation
der Prümer Mulde mit 5 Seiten und 13 Textfiguren

Erstmals wird aus dem Chateau Gaillard bei Trélon ein Vertreter der Dactylocriniten beschrieben:

HAUSER, J. (2015b): Erstnachweis von Dactylocrinus beyrichi (Crinoidea, Flexibilia) aus dem Frasnium (Oberdevon) vom Südrand der Dinant Mulde (Ardennen, Frankreich). -7 Seiten und 14 Textfiguren
 

Die Arbeit über das Freiligium von Nollenbach ist nun erschienen und kann über den folgenden Link bestellt werden .......
 


 

Kurzfassung: Die Echinodermen und Begleitfauna der Freilingen Formation, Bohnert Member (Eifelium) von Nollenbach, Flur „Auf den Eichen“ wird beschrieben. Es liegen insgesamt 17 Gattungen mit 36 Arten vor. Elf Gattungen gehören zu den Inadunata, drei Gattungen zu den Camerata und drei Gattungen zu den Flexibilia. Neu sind: Trichocrinus conicus n.sp., Hexacrinites bohnerti n.sp., Hexacrinites dimidiatus n.sp., Hexacrinites hoelleri n.sp., Platyhexacrinus nollenbachensis n.sp., Geroldicrinus galeatus n.sp., Goldfussicrinites prescheri n.sp. und Sphaerocrinus geometricus hieroglyphicus n.ssp. Erstmals wird Cupressocrinites hibrida HAUSER & LANDETA, 2011 aus dem Mitteldevon der Eifel beschrieben. Die weitere Echinodermenfauna besteht aus Cystoideen-Resten, Blastiodeen (neu ist Nollenbachblastus n.gen. mit dem Typus Nollenbachblastus eifeliensis n.sp.) und Seeigelfragmente (Lepidocentrus muelleri SCHULTZE, 1866). Die Begleitfauna besteht in erster Linie aus Brachiopoden (22 Arten) und untergeordnet aus Trilobiten (2 Gattungen) und rugosen Korallen.

Abstract: The echinoderms (17 taxons with 36 species) and supplement-fauna of the Freilingen Formation (Eifelian) from Nollenbach, district „Auf den Eichen“ is described. Following crinoids are new: Trichocrinus conicus n.sp., Hexacrinites bohnerti n.sp., Hexacrinites dimidiatus n.sp., Hexacrinites hoelleri n.sp., Platyhexacrinus nollenbachensis n.sp., Geroldicrinus galeatus n.sp., Goldfussicrinites prescheri n.sp., and Sphaerocrinus geometricus hieroglyphicus n.ssp. At the first time Cupressocrinites hibrida HAUSER & LANDETA, 2011 is described from the Rhenish Slate Mountains. Further echinoderms from Nollenbach are cystoids, blastoids (new is Nollenbachblastus n.gen. with the type Nollenbachblastus eifeliensis n.sp.), and plates of Lepidocentrus muelleri SCHULTZE, 1866. The supplement-fauna yield brachiopods (22 species), trilobits (2 species) and rare corals (e.g. Calceola sandalina and Stromatoporids).

Aus dem nord-spanischen Givetium wir ein neuer Vertreter der Crupressocriniten beschrieben:

HAUSER, J. (2015c): Cupressocrinites taluxaiensis n.sp. (Crinoidea, Inadunata) from the Givetian of La taluxa near Candás (Asturias, Northern Spain).  -  7 p, 2 fig., 1 tab.

Im Ergebnis der Auswertung der Echinodermenfunde aus dem Spanien-Trip 2015 sind folgende weitere Arbeiten erschienen:

HAUSER, J. & LANDETA, F.G. (2015b) Pandocrinites globosum n.gen. et n.sp. (Crinoidea, Inadunata) from the Pando Formation (Westphalian C, Upper Carboniferous) of the Prioro region of the Cantabrian Monutains.  -  7 pp, 8 text-figs., 1 tab.

HAUSER, J. (2015d): First notice about Rhenechnius ibericus (HAUSER & LANDETA, 2007) from the Santa Lucía Formation (Upper Emsian) of the Cantabrian Mountains (Province Léon, Northern Spain).  -  4 p. & 6 text-figs.

Die Zusammenstellung der unter- und mitteldevonischen Echinodermen aus dem nord-spanischen Devon ist aktualisiert worden. Den pdf finden Sie hier .....

Aus dem aufgelassenen Steinbruch nahe der Ortschaft Mirantes de Luna im Kantabrischen Gebirge wird ein neuer Eutaxocrinit beschrieben. Der Steinbruch erschließt großflächig die Santa Lucía Formation und gibt einen guten Einblick in deren Schichtfolge.

HAUSER, J. (2015d): Eutaxocrinus leonesis n.sp. aus der Santa Lucía Formation des Steinbruchs bei Mirantes de Luna (Provinz Léon, Nordspanien).  - 6 Seiten und 8 Textfiguren

Nach der Echinodermen Monographie von HAUSER, 2014 über den Mühlenberg-Mergel-Member der Gerolsteiner Mulde, in der 18 Gattungen mit 38 Arten vorgestellt werden, war es eher unwahrscheinlich, daß in der Folgezeit weitere Crinoiden gefunden werden, die nicht in das bekannte Faunenbild passen. Denn sicherlich sind von dort in den zurückliegenden 15 Jahren eine nicht unerhebliche Mergel-Menge durchgeschlämmt worden. Dieses Material stammt überwiegend aus dem Wurzelballen einer seinerzeit umgestürzten Tanne. Einige heute zu beobachtende Pingen sind sicherlich mehr als überflüssig, denn nur ein kleiner hangüberdeckender Mantel bringt überhaupt gut erhaltene Fossilien. Umso erstaunlicher war es, daß Norbert HOELLER, Koblenz, dem Verfasser eine sehr gut erhaltene Dorsalkapsel von diesem Fundort aus seinen Altbeständen zur Bearbeitung überlassen hat, die im Rahmen des folgenden pdfs als Hexacrinites megabrachiatus beschrieben wird.

HAUSER, J. (2015e): Hexacrinites megabrachiatus n.sp. (Crinoidea, Camerata) aus dem Mühlenberg-Mergel-Member (Oberes Givetium) der Gerolsteiner Mulde (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel)
mit 6 Seiten und 7 Textfiguren

HAUSER, J. (2015f): Erstnachweis von Dactylocrinus aus dem Unterdevon des Kantabrischen Gebirges und Dactylocrinus genesis (Crinoidea, Flexibilia) aus der Santa Lucía Formation von Aviados (Provinz Léon, Nordspanien)
mit 6 Seiten und 9 Textfiguren

HAUSER, J. (2016): Über die Brachia von Cupressocrinites tesserula HAUSER, 1997 und Cupressocrinites inusitatus n.sp. (Crinoidea, Camerata) vom Gondelsheimer Acker (Prümer Mulde, Eifel) mit Beiträgen zur Stratigraphie der Junkerberg Formation in der Prümer Mulde
mit 6 Seiten und 8 Textfiguren


 

Crinoiden und Begleitfauna des Rech Members
(Looghium) des Steinbruch RAUHHECK bei Berndorf
94 S., 32 Taf., ^1 Tab., 89 Textfig.
€ 55,--

Eine neue Arbeit über Echinodermen aus der Prümer Mulde ist erschienen:
 

Cordyloblastus junkerbergiana n.sp. ein neues Blastoideen-Taxon und Hexacrinites hoenselbergensis n.sp. aus dem Hönselberg Member (Heinzelt Subformation, Junkerbergium, Mitteldevon) der Prümer Mulde
(Rheinisches Schiefergebirge, Eifel)  mit 8 S., 13Textfig. und 1 Tafel
 

Die paläontologischen Notizen wurden um einen weiteren Beitrag ergänzt:

6. Beitrag Paläontologische Notizen über das Vorkommen von Cupressocrinites altus SCHULTZE, 1866 im Eifelium des Steinbruch Weinberg bei Kerpen (Hillesheimer Mulde, Rheinisches Schiefergebirge, Eifel) mit 3 S. und 4 Textfig.
 

Im Rahmen einer Exkursion mit meinem Freund, Feranda Gómez LANDETA konnte in der Santa Lucía Formation ein neuerr Vertreter von Espanocrinus gesammelt werden. Die Arbeit kann als pdf heruntergeladen werden:

HAUSER J. & LANDETA, F.G. (2016): Espanocrinus puertoi n.sp. from the lowest upper part of the Santa Lucía Formation (Upper Emsian) of the La-Pola-de-Gordón-region of the Cantabrian Mountains, Northern Spain .  -  6 pages and 9 text-figures
 

Durch das Auffinden einer Fülle von Einzelteilen im Nims Member der Prümer Mulde ist es erstmals möglich ein Hexacrinites-Taxon des Junkerbergiums zu rekonstruieren. Das neueTaxon wird unter

Hexacrinites flescheni n.sp. (Crinoidea, Camerata) aus dem Nims Member (Junkerbergium) der Prümer Mulde (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel) 3 Seiten und 3 Textfiguren

beschrieben.

Bisher ist über die stratigraphische Verbreitung von Cupressocrinites dohmi wenig bekannt. Mit dem nachfolgenden Aufsatz wird sowohl die zeitliche als auch räumliche Verbreitung dieses Taxons im Mitteldevon der Eifel beleuchtet:

HAUSER, J. (2017a): Die stratigraphische Verbreitung von Cupressocrinites dohmi HAUSER, 1997 im Mitteldevon der Eifel (Rheinisches Schiefergebirge) 10 Seiten, 4 Textfiguren und 4 Tafeln
Das Cupressocrinites abbreviatus-Set im Grenzbereich
Ein neues Crinoidenband ist erschienen; es behandelt die umfangreiche Crinoidenfauna des Steinbruch WOTAN bei Üxheim: klicken Sie auf den Titel für die Aufgabe von Bestellungen:

HAUSER, J. (2017b): Das Cupressocrinites-abbreviatus Set im Grenzbereich Ahbachium / Looghium („Eowotanium“) des Steinbruch WOTAN, („Korea-Bruch“), Hillesheimer Mulde, Rheinisches Schiefergebirge, Eifel
124 S. mit 48 Taf., 57 Textfig.

Eine Arbeit über einen neuen Vertreter der Inadunata aus dem Freilingium von Nollenbach ist verfügbar:

HAUSER, J. (2017c): Poculumcrinites gracilis n. gen n. sp. (Crinoidea Inadunata) einer neuer Vertreter der Synbathocrinidae S.A. MILLER, 1889 aus der Freilingen Formation von Nollenbach Flur „Auf den Eichen“
3 Seiten und 6 Textfiguren

Erstmals wird aus dem Junkerbergium der Prümer Mulde ein Haplocrinites bschrieben:

HAUSER, J. (2017d): Über einen neuen Haplocrinites (Haplocrininites eremitus n.sp.) (Crinoidea, Inadunata) aus dem Klausbach Member (Junkerberg Formation, Eifelium) der Prümer Mulde 6 Seiten, 8 Textfiguren und 1 Tafel

Trybliocrinus ist die größte bekannte paläozoische Crinoide. Von diesem Taxon wird eine neue Art beschrieben.

HAUSER,J. (2017d): Trybliocrinus geinitzi n.sp. (Crinoidea, Camerata) aus der Moniello Formation (Unteres Eifelium) der asturischen Küste (Nordspanien):  -  14 S., 12 Textfig., 2 Taf.

HAUSER, J. (2017e):Pläontologische Notizen über eine interessante Crinoidenvergesellschaftung (Echinodermata) im Junkerbergium der Prümer Mulde (Rheinisches Schiefergebirge, Eifel) mit Nachträgen zur Kenntnis der Crinoidenfauna des Junkerbergiums.  - 4 S., 9 Textfig.

HAUSER, J. (2018): Erstnachweis von Cupressocrinites hieroglyphicus SCHULTZE, 1866 aus dem Givetium von La Taluxa nahe Candás (Asturien, Nordspanien).  -  4 S., 3 Textfig.


Das neue Kompendium über die in den Jahren 2016 - 2017 erschienenen Einzelpublikationen ist nun erschienen und kann über die Versandbuchhandlung Dr. Frank Rudolph bezogen werden.

HAUSER, J. (2018b): Über den Status von Vasocrinus stellaris (Crinoidea, Camerata) und Vasocrinus junkerbergiana n.sp. aus dem Junkerbergium (Eifelium) der Prümer Mulde (Eifel, Rheinisches Schiefergebirge) 5 S., 11 Textfig.

Ein Beitrag zur Kenntnis devonischer Eifel-Brachiopoden ist nun verfügbar:

Paläontologische Notizen über einige seltene Brachiopoden aus dem Mitteldevon der Eifel mit 5 Seiten und 9 Textfiguren

Stylocrinus und Storthingocrinus sind omnipresente Crinoiden im Mitteldevon der Eifel. In einem neuen Beitrag wird die stratigraphische Verbreitung und die Systematik diskutiert:

HAUSER, (2018d): Stylocrinus und Storthingocrinus (Crinoidea Inadunata) – zwei vergesellschaftete Crinoidentaxa im Mitteldevon der Eifelkalkmulden mit 5 Seiten, 2 Abbildungen, 1 Tabelle und 16 Textfiguren