Monographie "Neubeschreibung mitteldevonischer Eifelcrinoiden aus der Sammlung SCHULTZE (Museum of Comparative Zoology, The Agassiz Museum, Massachusetts, USA")

Im Rahmen der Eifelcrinoiden-Monographie konnten die meisten der Typusstücke SCHULTZE´s nicht eingesehen werden, da sie an das Museum of Comparative Zoology, The Agassiz Museum, Cambridge, USA verkauft worden sind. 1998 konnte ein Sichtungs- und Fototermin vereinbart werden. Die Ergebnisse wurden einer weiteren Monographie veröffentlicht. Im Rahmen der Arbeit werden insbesondere die Holotypen der SCHULTZE-Sammlung behandelt, neu beschrieben und im Rahmen eines 28seitigen Tafelwerk fotografisch festgehalten. Die Abhandlung umfaßt 199 Seiten, 126 Abb. und 37 Tabellen. Nachdem nun die Übersicht über fast alle Eifelcrinoiden vorliegt, werden Crinoiden-Biozonen begründet und den Standardconodonten-Zonen gegenüber gestellt.

Umschlag der Crinoidenmonographie "Neubeschreibung mitteldevonischer Eifelcrinoiden aus der Sammlung SCHULTZE
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Die Monographie "Neubeschreibung mitteldevonischer Eifelcrinoiden aus der Sammlung SCHULTZE (Museum of Comparative Zoology, The Agassiz Museum, Harvard University, Massachusetts, USA) kann über den Vefasser bestellt werden. Die Adresse lautet: Joachim Hauser, Von-Sandt-Str. 95, 53225 Bonn, oder per E-Mail: crinoiden-aus-dem-devon@arcor.de

Der Handel wendet sich bitte an Herrn Dr. Frank Rudolph. Den Kontakt finden Sie hier.